Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

  • NEWS

    Neuer Gesetzentwurf zum UrhWissG

    Die Bundesregierung hat einen neuen Gesetzesentwurf zur Vervielfältigung und Distribution von urheberrechtlich geschützten Materialien vorgelegt, der sich aktuell zur Beratung im Bundesrat befindet.

  • NEWS

    eCULT Webinarreihe

    Die Fortsetzung der Webinarreihe des BMBF-Projekts eCULT+ geht Anfang Mai in die fünfte Runde und bietet ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.

  • NEWS

    ReiN – Refugees in Niedersachsen

    Das Informationsportal geht mit neuem Layout und überarbeiteten Funktionen online. Es ermöglicht mit der verbesserten Menüführung nun eine thematische Recherche und die gezielte Suche nach Angeboten in einer Stadt oder Region.


Themen, Produkte, Projekte & anderes

  • Projekt eCULT

    Im Verbundprojekt „eCompetence and Utilities for Learners and Teachers“ (eCULT) teilen die niedersächsischen Hochschulen ihre Erfahrungen und Kompetenzen beim Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung der Lehre.

  • Rechtsfragen des E-Learning

    Der Kompetenzbereich vermittelt urheber- datenschutz- und prüfungsrechtliche Aspekte, die beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre relevant sind und wirkt an der Gestaltung von Gesetzen im Sinne der Hochschulen mit.

  • Stud.IP Cliqr

    Mit Stud.IP Cliqr haben Sie die Möglichkeit – vorbereitet oder spontan – Fragen an das Publikum zu stellen und auswerten zu lassen. Überprüfen Sie den Erfolg Ihrer Lehre, indem Sie unmittelbares Feedback einholen.

  • Stud.IP mobil - für den Uni Alltag

    Mit der ELAN e.V. App „Stud.IP mobil" können Studierende nun von unterwegs auf ihre Stud.IP-Anwendung zugreifen und so Ihren Uni Alltag reibungsloser gestalten und jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen.

  • Das ELAN E-Learning Equipment

    Mit dem ELAN E-Learning Equipment – kurz E3 – steht Ihnen als Dozent/in ein Werkzeug zur Seite, mit dem Sie Ihre Vorträge und Vorlesungen einfach aufzeichnen und mit Opencast publizieren können.

  • Projekt ReiN

    Im Projekt „Refugees in Niedersachsen“ (ReiN) wird ein Informationsportal für Geflüchtete und Ehrenamtliche entwickelt. Das Angebot umfasst neben Sprachkursen auch Beratungsstellen, Apps sowie Frei- zeitaktivitäten und wird laufend ergänzt.