i ELAN e.V. | Aktuelles

Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

Aktuelles aus den Mitgliedshochschulen – Veranstaltungen

Der ELAN e.V. präsentiert an dieser Stelle Hinweise auf interessante Veranstaltungen unserer Mitgliedshochschulen im Rahmen der Digitalisierung der Hochschullehre.

Universität Oldenburg

06.10.2020, Videoworkshop: Stop Motion – Modernes Daumenkino als Instrument zum Erklären!
Weitere Informationen: https://uol.de/lehre/hochschuldidaktik/veranstaltungen-2020

10.11.2020, Videoworkshop: Personen vor der Kamera
Weitere Informationen: https://uol.de/lehre/hochschuldidaktik/veranstaltungen-2020

TU Clausthal

n/n, Lehrszenarien in StudIP und Moodle
Weitere Informationen: https://www.hochschuldidaktik.tu-clausthal.de/angebot/workshop-angebot/lehrszenarien-in-studip-und-moodle/

Aufzeichnung Webinar „Rechtsfragen und Datenschutz für digitale Lehr- und Prüfungsformate“

Bisher standen an Hochschulen E-Klausuren als Präsenzprüfungen im Vordergrund. Aktuell stehen nun Online-Prüfungen im Fokus und werfen Fragen auf.

Können in der Prüfungsordnung genannte Prüfungsarten, wie mündliche oder schriftliche Prüfungen, auch online durchgeführt werden oder bedarf es einer Änderung der Prüfungsordnung? Welche datenschutzrechtlichen Punkte müssen beachtet werden? Dürfen Lehrende einfach geeignete Mediendienste verwenden oder bedarf es einer Auftragsverarbeitung? Muss ein Verarbeitungsverzeichnis erstellt werden und wann muss eine Datenschutzfolgenabschätzung erfolgen?

Die Aufzeichnung des Webinars und weitere Links finden sie hier: https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/blog/Webinar-Rechtsfragen-Datenschutz-digitale-Lehre-Pruefungen

Corona-Krise: Der ELAN e.V. unterstützt niedersächsische Hochschulen

Die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sorgt aktuell für Verunsicherung und wird auch beim ELAN e.V. seit geraumer Zeit aufmerksam verfolgt. In Anbetracht der aktuellen Entwicklung wurden an den drei Standorten Clausthal, Oldenburg und Osnabrück Maßnahmen getroffen, um unsere Mitarbeiter*innen vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen und gleichzeitig dafür zu sorgen, den Betrieb im Interesse unserer Mitglieder und Kunden auch weiter zu gewährleisten.

Foto: Unsplash (https://unsplash.com/photos/w9KEokhajKw)

Aktuelle / Durchgeführte Maßnahmen:

  • Um den Mitgliedshochschulen, bei denen Videokapazitäten aus aktuellen Gründen an ihre Grenzen stoßen, eine weitere Möglichkeit zum koordinierten Austausch, für Videokonferenzen und für Webinare zu geben, stellt der ELAN e.V. ein BigBlueButton-System mit offener Benutzerregistrierung zur Verfügung. Sie erreichen das System unter: https://conference.opencast-niedersachsen.de
  • Aufgrund der Anfragen zu Self-recording, Opencast Studio und dessen Integration in Opencast haben wir am Montag, den 16.03.2020, Webinare (in deutsch und englisch) zu dem Thema durchgeführt. Die Aufzeichnung der Webinare können Sie sich hier anschauen: in deutsch oder in English. Zur Skalierung von Opencast finden Sie ein Video hier (in English). Die Notes dazu finden sich bei Google Docs.
  • Am Donnerstag, den 19.03.2020, um 16:00 Uhr CET fand ein Webinar statt zum Thema "BigBlueButton für Webkonferenzen und Onlinelehre" und auch (kurz) zu dessen Integration in Opencast. Die Aufzeichnung des Webinars können Sie sich hier anschauen: in English.
  • https://buendnis-freie-bildung.de/2020/03/25/handlungsempfehlung-zur-foerderung-von-offener-bildung-in-zeiten-von-corona/
  • Am Mittwoch, den 01.04.2020, findet um 14.00 Uhr ein Webinar zum Thema "Integration von Opencast und Opencast Studio" statt. Da Opencast Studio in Opencast enthalten ist und von bereits in einige Tools integriert ist, wollen wir euch zu einem Webinar zu diesem Thema einladen.

    Webinar: Integrating Opencast and Opencast Studio (vmtl. Englisch)
    Wednesday, April 1, 14 Uhr
    https://opencast.blindsidenetworks.net/
    (room 1, password: welcome)

    Falls ihr auch eine Integration gebaut habt und diese zeigen wollt meldet euch bitte. Wir haben schon zwei Präsentationen:
    - Tobias Reischmann (Münster) – Moodle
    - Christian Greweling (ELAN) – Stud.IP

Öffentliche Konsultation zur Umsetzung der EU-Richtlinie im Urheberrecht startet 2020 in nächste Runde

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat am 15. Januar 2020 einen Diskussionsentwurf für ein „Erstes Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarkts“ (Umsetzung der EU-Richtlinie 2019/790) veröffentlicht.

Die Hochschulen betreffende Erlaubnis des § 60a UrhG urheberrechtlich geschütztes Material in der Lehre einzusetzen, sieht das BMJV als richtlinienkonform und somit keinen bzw. geringen Umsetzungsbedarf. So ist das unbedingte Nutzungsverbot für Schulbücher und Noten dahingehend richtlinienkonform umzusetzen, dass dieses Verbot nur dann gilt insofern für die jeweilige Nutzung eine Lizenz erworben werden kann (Vorrang des Lizenzangebots). Zur Erleichterung grenzüberschreitender Nutzungen im Fernunterricht soll nur das Recht am Sitz der Bildungseinrichtung anwendbar sein (Fiktion des Handlungs- und Erfolgsortes). Das bestehende Verbot Zeitungsartikel für die Lehre zu verwenden, wird hingegen nicht diskutiert. Auch zur Befristung der in den §§ 60a bis 60f UrhG normierten Nutzungserlaubnisse für Bildung und Forschung bis 2023 werden keine Angaben gemacht.

Weitere Informationen finden Sie hier.