Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

Startschuß für Niedersächsisches OER-Portal

Der ELAN e.V. beteiligt sich am Aufbau eines Portals für Open Educational Resources (kurz OER).

OER sind Bildungsmaterialien unterschiedlichster Form - von einzelnen Bild-, Text- und Tonmaterialien, Aufgaben und Tools über Skripte und Materialsammlungen bis hin zu ganzen Kursen und Modulen - die frei im Internet zur Verfügung stehen, geteilt und verändert werden können. OER stehen unter offenen Lizenzen (meist Creative Commons Lizenzen), welche die rechtssichere und kostenfreie Nutzung, Bearbeitung und Weitergabe der Bildungsmaterialien garantieren.

Das Portal wird insbesondere Hochschullehrenden die gemeinschaftliche Nutzung, Bereitstellung und Weiterbearbeitung von Bildungsmaterialien erleichtern.

Unter der Leitung des TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek arbeiten in dem vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) über eine Laufzeit von vier Jahren geförderten Projekt auch das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V., die Universität Osnabrück, die Hochschule Emden-Leer und der Verein Stud.IP.

Kickoff OER-Portal

Aktuelles aus den Mitgliedshochschulen – Veranstaltungen

Der ELAN e.V. präsentiert an dieser Stelle Hinweise auf interessante Veranstaltungen unserer Mitgliedshochschulen im Rahmen der Digitalisierung der Hochschullehre.

TU Braunschweig

24.09.2019, Digital Dienstag EHEALTH
Weitere Informationen: https://magazin.tu-braunschweig.de/event/digital-dienstag-ehealth/

Hochschule Hannover

07.11.2019: Fest der Wissenschaft
Weitere Informationen: https://www.hs-hannover.de/index.php?id=5931

Universität Oldenburg

19./20.09.2019, Lehrveranstaltungen mit digitalen Medien konzipieren:
Weitere Informationen: https://uol.de/lehre/hochschuldidaktik/veranstaltungen-2019#c277683

22.2.2020, Lernen mit digitalen Medien – Einsatz, Potenziale und Hindernisse (3 Termine):
Weitere Informationen: https://uol.de/c3l/nq/semesterprogramm/lernen-mit-digitalen-medien-einsatz-potenziale-und-hindernisse

Universität Osnabrück

22.09.2019, Philosophisches Café Osnabrück „Digitale Welten – Gefahren oder Vorteile?
Weitere Informationen: https://www.philosophie.uni-osnabrueck.de/aktuelles/philosophisches_cafe.html

TeachingTrends 18 Kongressband erschienen

Der neue Kongressband für die TeachingTrends 18 in Braunschweig ist im Waxmann Verlag erschienen und kann als digitale Version frei heruntergeladen werden.

Weitere Informationen: https://www.elan-ev.de/produkte_publikationsreihe.php

Neues Handbuch "Lernen mit Bildungstechnologien" erschienen

Der Kompetenzbereich "Rechtsfragen des E-Learning" hat folgenden Beitrag zum Urheberrecht und Datenschutz veröffentlicht:

Horn, J. (2019) Rechtliche Aspekte des Einsatzes von Bildungstechnologien. In: Niegemann H., Weinberger A. (eds) Lernen mit Bildungstechnologien. Praxisorientiertes Handbuch zum intelligenten Umgang mit digitalen Medien. Springer, Berlin, Heidelberg.
DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-54373-3_48-2

OER Workshop „Bildung, öffne dich!“ - geschafft

Das freie Teilen von Bildungsmaterialien erfährt auch an Hochschulen immer größeren Zuspruch. Meist digital bereitgestellte freie Materialien von Lehrenden und anderen Personen werden in Lehr-Lern-Kontexte eingebunden, zum Teil überarbeitet und wieder veröffentlicht.

Der Workshop „Bildung, öffne dich! Freie Bildungsmaterialien an der Hochschule“ begann mit einem Impuls von Christian Friedrich von Wikimedia Deutschland e.V. zum Thema Digital Literacies und Open Education.

Danach hieß es Hands-on: Tobias Steiner und Astrid Wittenberg vom (ehem.) Universitätskolleg digital der Universität Hamburg unterstützten die Teilnehmenden beim Suchen und Finden von freien Bildungsmaterialien und dem Ausprobieren von Tools zur eigenen Erstellung von Bildungsinhalten. Zugleich nutzten wir die Gelegenheit, um in Einzelgesprächen Fragen der Teilnehmenden zum Thema freie Bildungsmaterialien (OER) zu beantworten.

Im anschließend durchgeführten Workshop zur Messbarkeit von Openness durch Dominik Theis (ebenfalls von Wikimedia Deutschland e.V.) und Christian Friedrich erfolgte ein reger Austausch zwischen allen Beteiligten zu Strategien und Schritten für die Implementierung von OER an den eigenen Hochschulen. Die Anregungen nahmen die Teilnehmenden gerne mit in ihre konkrete Arbeit an Niedersachsens Hochschulen.

Aktuelle eCULT+-Webinarreihe für's Sommersemester

Auch in der aktuellen Webinarreihe bietet eCULT+ wieder ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.

Ziel der Webinarreihe ist es, insbesondere den Lehrenden der Verbundhochschulen neue Impulse für aktuelles Lehren und Lernen zu geben. Eingeladen sind aber auch alle anderen Interessierten, die ihre Lehre durch den Einsatz digitaler Komponenten abwechslungsreicher gestalten und sich über neue Trends und Erkenntnisse informieren möchten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ecult.me/webinare-im-sommersemester-2019/.

Erklärvideo zu § 60a UrhG jetzt mit englischen Untertiteln

Das allseits beliebte Erklärvideo zu § 60a UrhG wurde auf Wunsch von englischsprachigen Lehrkräften an deutschen Hochschulen mit englischen Untertitel versehen.

Das Video mit englischen Untertiteln ist hier abrufbar: Bitte hier klicken!

Weitere Informationen zu § 60a UrhG finden Sie hier: https://www.elan-ev.de/themen_p60.php

Never change a winning Team: Alter Vorstand bleibt neuer Vorstand

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des ELAN e.V. wurde der alte Vorstand für eine weitere Amtsperiode von zwei Jahren gewählt.

Herr Prof. Dr. Thomas Hanschke wurde zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt, Frau Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz zur stellvertretenden Vorsitzenden.

Die Mitglieder des aktuellen Vorstands sind damit:

  • Prof. Dr. Oliver J. Bott, Vize-Präsident der Hochschule Hannover
  • Prof. Dr. Thomas Hanschke, Professor der TU Clausthal
  • Isabel Müskens, Leiterin des Referats Studium und Lehre an der Universität Oldenburg
  • Dr. Marion Rieken, Vize-Präsidentin der Universität Vechta
  • Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, Professorin der TU Braunschweig

Teaching Trends erfolgreich durchgeführt.

Am 29. und 30. November 2018 fand zum viertem Mal der wissenschaftlichen Kongress Teaching Trends: „Teaching Trends 2018“ des ELAN e. V. statt. In diesem Jahr fand er an der Technischen Universität Braunschweig statt und im Mittelpunkt stand die Präsenzhochschule mit den Herausforderungen, die sich für sie aus der Digitalisierung des Lernens, Lehrens und Studierens ergeben.

Das Programm finden Sie hier: Teaching Trends 2018 - Programm. Weitere Informationen sind auf der Webseite des Kogresses zu finden.

Teaching Trends 2018 in Braunschweig Teaching Trends 2018 in Braunschweig Teaching Trends 2018 in Braunschweig Teaching Trends 2018 in Braunschweig Teaching Trends 2018 in Braunschweig

Aktuelle eCULT+-Webinarreihe für's Wintersemester

Auch in der aktuellen Webinarreihe bietet eCULT+ wieder ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.

Ziel der Webinarreihe ist es, insbesondere den Lehrenden der Verbundhochschulen neue Impulse für aktuelles Lehren und Lernen zu geben. Eingeladen sind aber auch alle anderen Interessierten, die ihre Lehre durch den Einsatz digitaler Komponenten abwechslungsreicher gestalten und sich über neue Trends und Erkenntnisse informieren möchten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

  • 25.10.2018 Elisabeth Schaper, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover | Weißt Du noch oder rätst Du schon? Der Progress Test erläutert anhand eines praktischen Beispiels
  • 08.11.2018 Julix Kettler, TU Braunschweig | Grundlagen der Planspielmethode
  • 25.11.2018 Birgit Wittenberg, HAWK HHG | Kleine Lerneinheiten einfach in Stud.IP erstellen
  • 13.12.2018 Doris Meissner, Universität Hannover | Online und Achtsam sein: Geht das? Weitere Übungsbeispiele zum Kennenlernen
  • 10.01.2019 Peter England, Universität Oldenburg | Wie ich langweilige Vorträge, Präsentation und Webinare erlebe - Ideen zur Verbesserung
  • 24.01.2019 Peter England, Universität Oldenburg | Zehn Thesen zur erfolgreichen Implementierung der Digitalisierung in Studium und Lehre
  • 07.02.2019 Uta Priss und Oliver Rod, Ostfalia Hochschule | Programmieraufgaben in Moodle und LON-CAPA

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ecult.me/webinare-wise2018-19/.

Workshops zu "E-Assessment" und "Interaktive Whiteboards"

Am 9. & 10. Oktober 2018 bietet der E-Learning-Service (Service für Digitales Lernen und Lehren) der Georg-August-Universität Göttingen zwei Workshops zum Thema „E-Assessment“ und „Interaktive Whiteboards“.

Die beiden Workshops werden im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojekts "eCult+" stattfinden.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier: http://www.uni-goettingen.de/de/588958.html.

Einladung zu „mischen possible! Zeitgemäßer Unterricht mit freien Bildungsmaterialien“ am 5. September 2018 in Hannover

Das Teilen und Tauschen von Materialien und Erfahrungen im Lehrerzimmer ist nichts Neues. Mischen und Neukombinieren z.B. für Arbeitsblätter ist ebenfalls alltäglich in schulischer Bildungsarbeit. Praktiken wie Teilen, Verbreiten und Remixen sind zudem selbstverständlicher Teil unserer Bewegungen im Internet. Rechtlich kann dies allerdings problematisch sein. Mit „freien Bildungsmaterialien“ oder „Open Educational Resources“ (OER) ist ein Austausch über die Grenzen von einzelnen Schulen hinweg rechtssicher möglich. Gleichzeitig eröffnet das ausdrücklich erlaubte Verändern, Mischen und Neuzusammensetzen von OER didaktische Möglichkeiten für einen zeitgemäßen Unterricht.

Doch was sind OER genau und worin bestehen ihre Vorteile? Wo finde ich solche Materialien für die MINT-Fächer und wo für den Sprachenunterricht? Wie kann der Einsatz von OER Kreativität im Musikunterricht fördern und kollaborative Prozesse von Schüler*innen im Erdkundeunterricht unterstützen? Und wie lassen sich eigene Materialien für andere nutzbar machen: Wie stelle ich sie unter offene Lizenzen?

Die eintägige Veranstaltung in Hannover ermöglicht Lehrer*innen und Akteur*innen im Kontext schulischer Bildungsarbeit Einblicke in das Themenfeld OER, bietet Inspirationen für die eigene Praxis und schafft Raum für eine Diskussion, wie Lehren und Lernen zeitgemäß mit OER gestaltet werden kann.

Eine Anmeldung ist bis zum 31. August möglich und erfolgt über die Veranstaltungsdatenbank des NLQ (VeDaB) Weitere Informationen finden Sie im Flyer und auf unserer Website: https://projekt-moin.de/

Mischen Possible

Erfolgreiche Abschluss-Veranstaltung der KMK-Veranstaltungsreihe in Hamburg

Am 21.06.18 fand die dritte Veranstaltung im Rahmen der von der KMK initiierten Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2018 in Hamburg im ausgebuchten Haus der Patriotischen Gesellschaft statt.

Unter dem Titel Service und Support digitaler Hochschulbildung wurden neben den interessanten Keynotes und der anregenden Podiumsrunde außerdem drei Workshops mit unterschiedlichen thematischen Ausrichtungen angeboten und durchgeführt.

Veranstalter waren hier das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) und das E-Learning Academic Network Niedersachsen (ELAN e.V.).

KMK-Veranstaltung in Hannover erfolgreich verlaufen

Die veranstaltenden Einrichtungen Technische Informationsbibliothek, Deutsche Digitale Bibliothek, Leibniz Universität Hannover und E-Learning Academic Network (ELAN e.V.) konnten ein attraktives Programm mit Vorträgen und Workshops anbieten, das von den Teilnehmer*innen sehr positiv angenommen wurde. Die Veranstaltung im Leibnizhaus war mit über 130 Besuchern komplett ausgebucht.

Die Beiträge im Rahmen der KMK-Konferenz "Digitale Hochschullehre - Vom Best Practice zum Standard. Virtuelle Lehrangebote und technische Anforderungen" sind nun online im AV-Portal der TIB zu finden.

Aktuelle eCULT+-Webinarreihe für's Sommersemester

Auch in der aktuellen Webinarreihe bietet eCULT+ wieder ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.

Ziel der Webinarreihe ist es, insbesondere den Lehrenden der Verbundhochschulen neue Impulse für aktuelles Lehren und Lernen zu geben. Eingeladen sind aber auch alle anderen Interessierten, die ihre Lehre durch den Einsatz digitaler Komponenten abwechslungsreicher gestalten und sich über neue Trends und Erkenntnisse informieren möchten. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

  • 17.05.2018 Doris Meißner, Universität Hannover | Online und Achtsam sein: Geht das? Übungsbeispiele zum Kennenlernen
  • 31.05.2018 Cornelia Roser, HAWK HHG | Verborgene Schätze in Stud.IP
  • 14.06.2018 Kristina Novy und Joachim Stöter, Uni Oldenburg | OER – Eine Einführung für Lehrende
  • 28.06.2018 Rainer Jacob | Lehren und Lernen im Dialog – Interaktive Nutzung von PowerPoint
  • 12.07.2018 Universität Vechta | Angefragt: ePortfolio in der Lehre

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ecult.me/webinare/.

Teaching Trends 2018 – Call for Papers aktuell veröffentlicht

Am 29. und 30. November 2018 findet in Braunschweig der vierte wissenschaftliche "Teaching Trends" - Kongress des ELAN e.V. in Zusammenarbeit mit der TU Braunschweig statt.

Im November 2018 organisiert der ELAN e. V. zum viertem Mal den wissenschaftlichen Kongress Teaching Trends: „Teaching Trends 2018“. Dieser Kongress bietet traditionell Raum für einen Dialog der (niedersächsischen) Hochschulen - rund um das Thema E-Learning. In diesem Jahr findet er an der Technischen Universität Braunschweig statt und im Mittelpunkt steht die Präsenzhochschule mit den Herausforderungen, die sich für sie aus der Digitalisierung des Lernens, Lehrens und Studierens ergeben.

Den Call for Papers können Sie hier herunterladen: Teaching Trends 2018 - Call for Papers oder direkt auf der Webseite des Kogresses lesen.

Anmeldung für KMK Veranstaltung in Hannover ab sofort online

Die Anmeldung für die KMK Veranstaltung "Digitale Hochschul-lehre - Vom Best Practice zum Standard Virtuelle Lehrangebote und technische Anforderungen" am 28. und 29. Mai 2018 in Hannover ist ab sofort hier möglich.

Die Veranstaltung im Leibnizhaus ist für die Besucher kostenlos und auf 130 Plätze beschränkt. Die Anmeldung ist bis zum 18. Mai 2018 möglich.

Link zur Anmeldeseite: https://elan-ev.de/kmk/anmeldung.php

Handreichung zu rechtlichen Aspekten bei OER-Material

Die im Rahmen des OpERA-Projektes erschienene Handreichung gibt einen grundlegenden Einblick in die rechtlichen Aspekte, die bei der Verwendung bestehender und bei der Erstellung eigener OER in E-Learning-Angeboten zu berücksichtigen sind. Autorin ist Dr. Janine Horn vom Kompetenzbereich Rechtsfragen des E-Learning des ELAN e.V.

Download der Handreichung: OpERA_Handreichung_Rechtliche_Aspekte_von_OER.pdf (PDF, 1.1MB)

Zur Projektseite: https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/saps/projekte/opera/

Aufsatz zu Rechtsfragen beim Einsatz von Bildungstechnologien erschienen

Die Autorin Janine Horn vom Kompetenzbereich "Rechtsfragen des E-Learning" gibt in ihrem Beitrag zum Handbuch "Lernen mit Bildungstechnologien" einen einführenden Überblick über Urheberrechte und Datenschutz beim Einsatz von Bildungstechnologien.

Horn J. (2018) Rechtliche Aspekte des Einsatzes von Bildungstechnologien.
In: Niegemann H., Weinberger A. (eds) Lernen mit Bildungstechnologien.
Springer Reference Psychologie. Springer, Berlin, Heidelberg.
https://link.springer.com/referencework/10.1007/978-3-662-54373-3

eTutOER – Qualifizierungsschulung zur Nutzung und Erstellung von OER-Lehr- & Lernmaterialien

Das Verbundprojekt „OpERA – Open Educational Resources in der akademischen Weiterbildung“ der Universitäten Oldenburg, Weimar & Ulm wird ebenso wie das MOIN-Projekt gefördert vom BMBF im Programm „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“. OpERA organisiert im Zeitraum März bis Juli 2018 eine Schulung zur Ausbildung von OER-Multiplikator*innen.

Die Schulung richtet sich als mehrwöchiger Qualifizierungsworkshop zur Nutzung und Erstellung von OER-Lehr- und Lernmaterialien sowohl an Studierende als auch an Hochschulmitarbeitende und Lehrende. Inhaltlich fokussiert die eTutOER-Ausbildung zum einen Grundlagen der Erstellung, Nutzung und Verbreitung von freien Bildungsmaterialien (OER), zum anderen werden lernpsychologische und mediendidaktische Aspekte berücksichtigt. Damit die Schulung möglichst in den Arbeitsalltag integrierbar wird, verfolgen wir ein Blended-Learning-Konzept. Online werden Kursblöcke absolviert, die durch zwei Präsenzphasen ergänzt werden.

Start ist der 8. März mit einem Online-Auftakt. Der Präsenzworkshop in Oldenburg findet am 23.-24. April sowie alternativ am 26.-27. April in Weimar statt.

Unterstützt wird der Oldenburger Workshop durch den Kompetenzbereich Mediendidaktik des ELAN e.V.

Detaillierte Informationen finden Sie in dieser PDF-Datei: eTutOER_OpERA_Information_Oldenburg_2018.pdf

Weitere Informationen unter: www.oer-opera.de

Info-Veranstaltung zum UrhWissG an der TU Braunschweig

Am 01.03.2018 tritt das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz in Kraft, welches mit § 60a bis § 60h UrhG neue Nutzungserlaubnisse für Lehre und Forschung beinhaltet. Der aktuell gültige § 52a UrhG entfällt ab diesem Datum. Der ELAN e.V. bot zu diesem Thema in Kooperation mit der TU Braunschweig eine gut besuchte Informationsveranstaltung für alle Mitarbeiter*innen der ELAN e.V.-Mitgliedshochschulen am 26.02.2018 an.

Dr. Janine Horn vom ELAN-Kompetenzbereich „Rechtsfragen des E-Learning“ stellte die aktuellen Gesetzesänderungen für Lehre und Forschung vor. Im Anschluss stellte Herr Stefan Wulle, Leiter des Referats Fernleihe/Subito der Universitätsbibliothek Braunschweig die Gesetzesänderungen für Bibliotheken vor.

Zum Abschluss wurde ein Erklärvideo zu § 60a UrhG gezeigt, welches auch auch hier abrufbar ist: https://www.elan-ev.de/themen_p60.php

Umfrage zu freien Bildungsmaterialien in der Lehre an Universitäten und Hochschulen in Niedersachsen

Zu einer aktuellen Umfrage zum Thema OER & Verwendung freier Bildungsmaterialien in der Lehre an Universitäten und Hochschulen in Niedersachsen laden wir Sie herzlich ein.

Die Teilnahme ist bis Freitag, den 09.02.2018 möglich unter: https://fragebogen.uos.de/index.php/277634/lang-de

Die Befragung richtet sich an Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter*innen, Dozent*innen und Lehrkräfte. Sie erfolgt online und dauert etwa 15 Minuten.

OER am Tag der Medienkompetenz

Sämtliche im Fragebogen gemachten Angaben werden vertraulich und unter strengster Einhaltung der Datenschutzbestimmungen behandelt. Die Ergebnisse werden so weiterverarbeitet, dass eine Identifikation von Personen nicht möglich ist. Die Untersuchung wird vom Zentrum für digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik an der Universität Osnabrück (virtUOS) durchgeführt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne apl. Prof. Dr. Kai-Christoph Hamborg per E-Mail unter khamborg@uni-osnabrueck.de zur Verfügung.

Für Ihre Teilnahme möchten wir uns schon jetzt herzlich bedanken.

Vortrag für Hochschullehrende der ELAN e.V.-Mitgliedshochschulen zum UrhWissG

Am 01.03.2018 tritt das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz in Kraft, welches mit § 60a bis § 60h UrhG neue Nutzungserlaubnisse für Lehre und Forschung beinhaltet. Der aktuell gültige § 52a UrhG entfällt ab diesem Datum. Der ELAN e.V. bietet zu diesem Thema in Kooperation mit der TU Braunschweig eine Informationsveranstaltung für alle Mitarbeiter*innen der ELAN e.V.-Mitgliedshochschulen an.

Dr. Janine Horn, Leiterin des ELAN- Kompetenzbereichs „Rechtsfragen des E-Learning“, wird in ihrem Vortrag die aktuellen Gesetzesänderungen erläutern. Lehrende erfahren, wie sie Studierenden urheberrechtlich geschützte Inhalte zugänglich machen dürfen, ohne vorher die Erlaubnis der Urheber*innen einzuholen.

Termin: 26.2.2018, 14:00-16:00 Uhr, Aula im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig

Um eine Anmeldung unter haumeder@elan-ev.de wird gebeten.

Weitere inhaltliche Infos zu diesem Thema finden Sie auf unserer Webseite „TOP-Thema“

Webinar-Aufzeichnung „Rechtliche Aspekte bei der Verwendung und Erstellung von OER“ ist online

Janine Horn vom Kompetenzbereich Rechtsfragen des E-Learning des ELAN e.V. gab im Rahmen des OpERA-Projektes einen grundlegenden Einblick in die rechtlichen Aspekte, die bei der Verwendung bestehender und bei der Erstellung eigener OER in E-Learning-Angeboten zu berücksichtigen sind.

Webinar

Hier geht es zur Aufzeichnung des Webinars

ELAN e.V. ist Mit-Veranstalter der Arbeitstagung „Service und Support digitaler Hochschulbildung“

Auf Initiative der Kultusminister-Konferenz (KMK) führen das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) und das e-Learning Academic Network Niedersachsen (ELAN e.V.) diese Veranstaltung gemeinsam in Hamburg durch. Zwei weitere Veranstaltungen im März und Mai 2018 in Mainz und Hannover sind ebenfalls Bestandteil der KMK-Konferenzreihe 2018.

Links zu den drei KMK Veranstaltungen in Hannover, Hamburg und Mainz finden Sie hier: